Kirchenvorstandswahl 2024

Christopher Diemer
Bildrechte privat

Christoph Diemer - 42 Jahre alt - verheiratet, 3 Kinder, Betriebswirt - seit 2008 in Margetshöchheim wohnhaft.
Im Kirchenvorstand mitzuwirken, gehört schon lange zu mir. Rückblickend bin ich sehr stolz darauf zu sehen, was wir schon alles in unserer Gemeinde erreicht haben!
Ich möchte mich auch in Zukunft in diese starke Gemeinschaft einbringen.

Michael Donath
Bildrechte privat

Michael Donath (58) verheiratet, zwei erwachsene Töchter. Vertriebstrainer bei der R+V-Versicherung.
Seit drei Jahrzehnten in Margetshöchheim.
Mal mehr, mal weniger engagiert in unserer Kirchengemeinde - und das gerne auch weiterhin.

Diether Fauth
Bildrechte privat

Dieter Fauth (* 1956), verheiratet, 2 erwachsene Kinder, Lehrer, seit 2005 mit der Familie wohnhaft in Zell, seit 2019 mit Verbindung zur ev. Kirchengemeinde hier. Als Kirchenvorstand möchte ich für die Menschen in der Kirchengemeinde da sein, Kontakte der Gemeinde nach außen mitgestalten, Entscheidungen zur Zukunft unserer Kirchengemeinde mit finden und bei all dem Ihnen begegnen.

Christian Fischer
Bildrechte privat

Christian Fischer, 53 Jahre, Software-Entwickler. Ich bin verheiratet, habe 3 erwachsene Söhne und wohne seit 25 Jahren in Erlabrunn.
In den letzten sechs Jahren konnte ich viele Erfahrungen im Kirchenvorstand sammeln. Ein zentrales Projekt war die statische Sanierung der Kirche in Zell. Ich möchte mich weiter für den Erhalt unserer Kirchengebäude einsetzten. Kirche liegt mir nicht nur als Gebäude am Herzen, sondern auch als der Ort an dem Gottesdienst gefeiert wird und Menschen sich begegnen und Gemeinschaft erleben. Ich halte es für wichtig, miteinander ins Gespräch zu kommen. Kirche kann und soll einen Ort dafür bieten.

Daniela Gebhardt
Bildrechte privat

Daniela Gebhardt, 35 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Kinderbuchlektorin, seit 2021 in Zell. Ich bin in
Mittelfranken aufgewachsen und war dort als Jugendliche in der Kinder- und Jugendarbeit unserer Gemeinde aktiv. Während des Studiums in Bamberg habe ich im Studierendenwohnheim collegium
oecumenicum den Austausch mit anderen Studierenden ganz verschiedener Religionen und Konfessionen als sehr bereichernd erlebt. Das gemeinsame Gestalten des Zusammenlebens, der Gottesdienste und Andachten war etwas ganz Besonderes.
Deshalb möchte ich mich nun im Kirchenvorstand engagieren: um Gemeinschaft zu gestalten und zu leben. Um einen Ort der Begegnung zu schaffen, wo jeder und jede willkommen ist.

Christiane Heemskerk
Bildrechte privat

Christiane Heemskerk, 47 Jahre, verheiratet, 2 Kinder (14 und 15 Jahre), Richterin am Arbeitsgericht, wohnhaft in Margetshöchheim. Ich bin seit 6 Jahren im erweiterten Kirchenvorstand aktiv und möchte mich gerne weiterhin bei den Planungen, Projekten und der Vorbereitung von Gottesdiensten und Veranstaltungen mit meinen Ideen, meinen beruflichen Kenntnissen und natürlich meiner Zeit einbringen.
Dabei liegt mir besonders die Gottesdienstgestaltung und die Gemeinschaft in der Gemeinde am Herzen.

Andrea Hüsam
Bildrechte privat

Hallo, mein Name ist Andrea Hüsam, wohnhaft in Zell, bin 47 Jahre alt, verheiratet, habe drei Töchter (19, 17 und 15 Jahre alt) und einen Hund. Ich bin Krankenschwester und arbeite als Teamleitung der Zentralen Praxisanleitung im KWM Würzburg.
Gerne würde ich mich mehr in der evangelischen Gemeinde engagieren, unter anderem in der Jugendarbeit oder auch bei Aktionen und Veranstaltungen wie z. B. die Osternacht.
Ich freue mich, meinen Teil für ein schönes Miteinander beitragen zu können.

Stefanija Pänkert
Bildrechte privat

Ich bin Stefanija Pänkert, 36 Jahre, verheiratet, vierfache Mutter, Lehrerin und ehrenamtlich bei den
Johannitern tätig.
Seit meiner Kindheit fühle ich mich mit der evangelischen Kirchengemeinde verbunden. Die Gottesdienste inspirieren mich und erden mich zugleich. Ich würde mich freuen, die Kirche für alle erlebbar zu gestalten und lade jeden herzlich ein, einen Beitrag zu leisten. Wichtig ist mir, dass wir uns austauschen und einander zuhören.
Gerne möchte ich meine Ideen und Fähigkeiten im Kirchenvorstand einbringen und die Gemeinde unterstützen.

Sabine Rauch
Bildrechte privat

Sabine Rauch, 55 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Rechtsanwältin, seit 1995 wohnhaft in Zell.
In den vergangenen 12 Jahres war ich bereits aktives Mitglied des Kirchenvorstandes sowie Diakoniebeauftragte und möchte gerne wieder kandidieren.
Gemeinschaft über alle Generationen hinweg zu erleben, ist mir ein wichtiges Anliegen. Durch unsere Gottesdienste und andere Veranstaltungen möchte ich dies für alle erlebbar machen. Einsetzen möchte ich mich auch für den weiteren Erhalt unserer Gebäude für die kommenden Generationen.
Ich hoffe auch in Zukunft viele gute Entscheidungen für unsere Kirchengemeinde im Kirchenvorstand treffen zu dürfen.

Claudia Schaum
Bildrechte privat

Claudia Schaum, 60 Jahre alt, verheiratet, 2 erwachsene Töchter. 2009 zogen wir nach Zell und sind durch die Konfirmationen der Kinder schnell in engen Kontakt mit unserer Kirchengemeinde gekommen. Seit 2012 arbeite ich nun im Kirchenvorstand mit und gemeinsam haben wir viel bewegt. Sei es der Aufzug in der Kirche, die jährlichen Radfahrergottesdienste, die Küchensanierungen in Margetshöchheim und Zell, oder jetzt die große Sanierung der Versöhnungskirche. Ebenfalls seit 2012 engagiere ich mich im Seniorenkreis und gemeinsam haben wir viel Spaß.
Das alles möchte ich fortführen und kandidiere daher für eine weitere Periode.

Dr. Gertraut Schmidt
Bildrechte privat

Gertraut Schmidt, 57 Jahre alt, verheiratet, drei erwachsene Kinder und als Chemikerin im Qualitätsmanagement tätig. Als aktives Zeller Gemeindeglied im Kirchenvorstand der Versöhnungskirche setze ich mich für den Erhalt unserer Kirche ein. Gemeinschaft im Glauben erfahren braucht aber nicht nur einen zentralen Ort, sondern auch Menschen, die miteinander Gottesdienst feiern und bei verschiedenen Veranstaltungen ins Gespräch kommen.
Dafür möchte ich mich einsetzen, dass wir ein lebendiges Gemeindeleben zusammen weiterentwickeln und „Kirche“ zu einem Ort machen, an dem Menschen zusammenfinden und sich geborgen fühlen können.

Harald Seiler
Bildrechte privat

Ich bin Harald Seiler und wohne im Klosterhof in Zell.
In den letzten beinahe zwölf Jahren habe ich nach meinen Möglichkeiten im erweiterten Kirchenvorstand mitgearbeitet. Mein Interesse gilt vor allem der Musik in und um die Gottesdienste herum.
Ich würde mich freuen, auch in der kommenden Periode neue und spannende Projekte mit auf den Weg bringen zu dürfen.

Daniela Tuchscherer-Spindler
Bildrechte privat

Mein Name ist Daniela Tuchscherer-Spindler, ich bin 45 Jahre alt und lebe seit 10 Jahren in
Margetshöchheim. Ich bin verheiratet, habe zwei Töchter (10 und 14 Jahre) und einen Hund. Beruflich bin ich im KWM am Standort Missioklinik als Berufspädagogin in der Berufsfachschule für Krankenpflege tätig.
Ich bin im Sinngrund aufgewachsen und war dort viele Jahre in der Jungschar und im Posaunenchor aktiv. In unserer Gemeinde wirke ich nun schon einige Jahre bei der Gestaltung von Gottesdiensten mit, was mir sehr viel Freude bereitet.
Gerne kandidiere ich nun erstmals für den Kirchenvorstand, um mich noch mehr ins aktive Gemeindeleben einzubringen und überall da mitwirken zu dürfen, wo ich gebraucht werde.

Ursula Verweyen
Bildrechte privat

Ursula Verweyen, 63 Jahre, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, 2 Enkelkinder. Vormals Einrichtungsleitung Hort & fachliche Schulbegleitung. Nach unserem Umzug aus dem Rheinland nach Margetshöchheim vor 3 Jahren bringe ich meine beruflichen Erfahrungen (nur) noch ehrenamtlich ein. Besonders freue ich mich, in unserer Kirchengemeinde, in die mein Mann und ich so herzlich aufgenommen wurden, Kinderbibeltage, Familiengottesdienste und andere Gottesdienste mitgestalten zu können. In Gemeinschaft Glauben erfahren zu dürfen und weiterzutragen und auf vielfältige Weise Angebote für Groß und Klein, Alt und Jung möglich zu machen, ist mein Herzensanliegen. Dafür möchte ich mich gerne auch im Kirchenvorstand einsetzen.

 

Angela Weschenfelder
Bildrechte privat

Angela Weschenfelder, Zell, 63 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Kinder, Dolmetscherin. Auch nach 18 Jahren Mitarbeit im Kirchenvorstand möchte ich nochmals für eine weitere Wahlperiode kandidieren.
Es macht mir Freude, in diesem Gremiummitzuwirken und unsere Kirchengemeinde voranzubringen.
Mein Interesse gilt besonders der musikalischen Gestaltung der
Gottesdienste – ein Raum für Besinnung und für Begegnung mit Gott.
Außerdem liegt mir die Kinder- und Jugendarbeit am Herzen. Ich begleite gern Konfirmanden auf Jugendfreizeiten.

... und so können Sie wählen

Sie haben insgesamt 6 Stimmen. Diese können Sie frei verteilen, für eine Person höchstens eine Stimme. Entsprechend der Gemeindegliederzahl werden dem Kirchenvorstand 3 Kandidat/innen aus Zell, 2 Kandidat/innen aus Margetshöchheim und 1 Kandidat/in aus Erlabrunn angehören.
Sie dürfen auch weniger als 6 Stimmen abgeben, aber nicht mehr. Am Sonntag, 06. Oktober werden alle Kandidatinnen und Kandidaten im Gottesdienst in Margetshöchheim um 10.00 Uhr vorgestellt. Während des anschließenden Gemeindefestes ist Gelegenheit zum Gespräch.
 

Wahltag ist am Sonntag, 20. Oktober 2024

  • Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Gemeinde, die mindestens seit drei Monaten vor dem Wahltermin der Kirchengemeinde angehören,
  • am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben und konfirmiert sind oder das 16. Lebensjahr vollendet haben.

Sie können Ihre Stimme abgeben:

• in Zell, Versöhnungskirche, Judenhof, 11.00 - 13.00 Uhr und
• in Margetshöchheim, Gemeindehaus, von 11.00 - 13.00 Uhr

Bitte bringen Sie Ihren Wahlberechtigungsausweis mit! Sie können auch per Briefwahl wählen. Sie bekommen die Briefwahlunterlagen und den Wahlberechtigungsausweis im September zugeschickt.

Ihre Stimme zählt!

Mit Ihrer Stimme ermutigen Sie die neuen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher zu den anstehenden Aufgaben.